Aktuelles aus der Fraktion
07.02.2019, 15:42 Uhr
 
Die Gemeinderäte haben das Wort
Heute: Susanne Bloching
Ein Bummel durch Korb

Leerstände sind schlimm, wirken trostlos. Einstige Geschäfte werden jahrelang vermisst. Wir wollen in unserem gemütlichen Korb eine attraktive Ortsmitte, hierzu gehört nicht nur ein fix und frisch erstellter Seeplatz. Dieser sollte auch weiträumig umsäumt sein von üppig bestückten Geschäften. Laut war das Klagen als kurzzeitig befürchtet wurde, dass die Postfiliale schließt. Die zuvorkommende neue Mannschaft ist schreibwarentechnisch gut gerüstet. Es gibt den Himmelskaufladen. Geschenke für andere oder sich selbst, ein unglaublich umfangreiches Sortiment von Marmelade über Kosmetik bis hin zu einer wirklich riesigen Auswahl an schmeichelnd-kuschlig-niedlichen Schmusestofftieren, gefertigt in Schweden und England (nicht: China). „Interieur“ so der wohlklingende Name des Geschäftes, das endlich die Lücke schließt, die der ehemalige Finck hinterlassen hat. Elegante Ensembles garniert mit außergewöhnlichen, wunderschönen Dekorationsgegenständen, ein garantiertes upgrade für Ihre Wohnung. Allein der Laden ist ein optisches Sahnehäubchen für Korb. Die Inhaberin kommt gerne zur Beratung in ihr Zuhause. Ebenfalls neu in Korb ist „Pets Glamour“, hier gibt’s alles für ihren Hund und zusätzlich einen kostenlosen Flirt mit Mimi, einer winzigen Yorkshirehündin, die sich werbewirksam in ein Hundekronenkissen schnuckelt. Diese speziellen Kissen fertigt die Besitzerin selbst.

Dies war ein klitzekleiner Auszug der zahlreichen Korber Einzelhändler-Fortsetzung folgt. Liebe Korber: Statt Amazon oder Milaneo auch mal shoppen in Korb. Damit Korb so schön bleibt wie es ist.

Susanne Bloching, Gemeinderätin CDU/FW


Quelle: Korber Mitteilungsblatt Nr. 6, 07.02.2019, S. 7.